Entspannte Wohnzimmereinrichtung im modernen Stil

März 1, 2019 Aus Von Torsten

Ein gut eingerichtetes Wohnzimmer gilt schon seit jeher als der wichtigste Ort einer Wohnung, sei es bei einem gemeinsamen Fernsehabend mit der Familie oder beim Gespräch mit alten Freunden. Als eines der Zimmer mit den unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten sagt ein Wohnzimmer dabei auch viel über denjenigen aus, der es bewohnt. Ob Holz oder Stoff, man kann sich und seinen Geschmack frei ausleben wenn es daran geht, dem Zimmer seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Der Trend geht dabei in den letzten Jahren immer mehr in Richtung skandinavische Möbel, welche aufgrund der wachsenden Popularität von skandinavischen Möbelhäusern große Beliebtheit erlangten. Der durch moderne Wohnzimmermöbel in Holzoptik gekennzeichnete Stil besticht durch seine Einfachheit und Praktikabilität in einem, wodurch eine gleichzeitig gemütliche wie auch schön anzuschauende Wohnzimmereinrichtung möglich wird. Moderne Wohnzimmermöbel scheinen also vorwiegend einen einheitlichen Stil zu verfolgen, doch woher kommt dieser?

Die Ursprünge des modernen Stils

Die Geschichte der skandinavischen Holzoptik beginnt bei Walter Gropius. Das von ihm 1919 gegründete Bauhaus ist als eine der einflussreichsten Kunstschulen der Moderne einzuordnen. Dabei war der Fokus des Bauhausstils schon seit Anbeginn der Schule klar auf einem einfachen und minimalistischen Stil ohne große Ausschweifungen. (Damit lässt sich auch das bevorzugte Material der aktuellen Möbel erklären. Holz zeichnet sich durch hohe Belastbarkeit, geringe Kosten sowie geringes Gewicht aus, was eine einfache Montage sowie Transport ermöglicht. Die schlichte Optik verleiht den Möbeln dabei wieder etwas Besonderes). Die einfachen Formen und der daraus resultierende einfache Bau begeisterten schnell die Massen, wodurch der Bauhausstil weltweit bekannt wurde. Moderne Wohnzimmermöbel sollten damit also vor allem eines sein: praktikabel. Dieser Gedanke lässt sich seitdem in allen möglichen Formen wiedererkennen und kann als Grundmotiv auch heutiger Möbel angesehen werden.

Entwicklung bis heute

Im Gedanken an die Ursprünge lassen sich die heutigen Formen von Wohnzimmermöbeln gut erklären. Die hellen und freundlichen Farben einer einfachen Holzoptik füllen jedes Wohnzimmer mit Leben. Gerade durch die geringen Kosten und die Möglichkeit, Möbel auch ohne professionelle Handwerker aufzubauen, steigen die entsprechenden Modelle in der Beliebtheit nach oben. Die Gründe zur Beliebtheit eines Stils, welcher mit Einfachheit und Praktikabilität aufwartet, müssen wohl nicht weiter erläutert werden. Vielmehr ist es verwunderlich, dass ein Aufleben des Bauhausstils in der aktuellen Einrichtung der Wohnzimmer so lange auf sich warten ließ. Spätestens seit dem Aufstieg von IKEA seit einigen Jahren gibt es aber keinen Zweifel mehr: Moderne Wohnzimmermöbel sind in Holzoptik gehalten und einfach zu bauen.

Abwechslung trotz gleicher Wurzeln

Auf den ersten Blick ist damit die Kreativität in der Einrichtung ausgestorben. Doch der Individualität sind auch in diesem Stil keine Grenzen gesetzt. Der klassisch Skandinavische Stil ist nicht alles was Moderne Wohnzimmermöbel ausmacht. Andere Stilrichtungen wie der Industrielle Stil, der Landhausstil oder der Naturholzstil sind zwar bei erster Betrachtung ähnlich, da sie ähnliche Wurzeln haben, durch verschiedene Einflüsse und Designer diversifizieren sich die Möglichkeiten der Einrichtung aber, wodurch auch bei ähnlicher Grundphilosophie des Designs große Unterschiede in der tatsächlichen Einrichtung möglich sind. Auf der Seite www.moderneswohnzimmer.com beispielsweise lassen sich in vielen verschiedenen Stilrichtungen moderne Wohnzimmermöbel kombinieren. Unterschiedliche Farben und Anordnungen sowie Stiloffenheit erlauben es damit immer noch jedem, sich bei der Gestaltung des wohl wichtigsten Zimmers von allen, frei auszuleben.

Universell anwendbar

Doch nicht für jeden muss es ein individuell angepasstes Wohnzimmer sein, für viele soll das Wohnzimmer vor allem eines sein: wohnlich. Und dafür ist der skandinavische Stil im Grunde perfekt. Es braucht keine jahrelange Erfahrung bei der Zusammenstellung zueinander passender Einzelmöbel. Durch die Ähnlichkeiten und die gleichen stilistischen Wurzeln sehen moderne Wohnzimmermöbel immer stimmig miteinander aus, große Fehler kann man dabei eigentlich nicht machen. Somit können sich sowohl der Laie, welcher ein einfaches Wohnzimmer haben möchte, ohne sich große Gedanken zu machen, als auch der Möbelenthusiast, der ein genau auf den eigenen Charakter abgestimmtes Zimmer exakt so gestalten möchte, wie es der Traumvorstellung entspricht, ein Wohnzimmer zusammenstellen. Dabei bieten sich für beide Freiräume und ein Endergebnis, in dem man gerne den Abend ausklingen lässt und sich der schönen Einrichtung erfreut.