Darauf sollten Verbrauer bei Schlüsseldiensten achten

Darauf sollten Verbrauer bei Schlüsseldiensten achten

Juli 11, 2019 Aus Von Torsten

Wucherpreise sind bei Schlüsseldiensten schon längst keine Seltenheit mehr. Das liegt an den unseriösen Dienstleistern, die immer wieder durch das Internet neue Kunden gewinnen und diese Kunden das so hinnehmen. Damit Sie nicht auf schwarze Schafe hereinfallen, gibt es in diesem Ratgeber zahlreiche Tipps.

So gelangen Sie nicht in die Falle

Bevor der Dienstleister überhaupt kommt, sollte am Telefon bereits nach einem Komplettpreis beziehungsweise Pauschalpreis gesprochen werden. Angebote im Internet sind an vielen Bedingungen geknüpft. In der Regel kostet ein solcher Fall etwa 70 bis 100 Euro.

Zudem ist darauf zu achten, dass nur das Öffnen der Tür beauftragt wird. Einige dubiose Schlüsseldienste tauschen auch direkt das Schloss aus, das ist überhaupt nicht notwendig. Es gibt durchaus auch hierbei berechtigte Fälle, aber das ist die Seltenheit.

Damit Sie immer auf Nummer sicher sind, sollten Sie als Kunde nur zahlen, wenn Sie auch eine detaillierte Rechnung besitzen mit den einzelnen Posten. Diese sollten auch der Vereinbarung entsprechen — eben wie am Telefon besprochen. Im Notfall kann immer noch die Polizei verständigt werden.

Selbst wenn Sie sich noch nicht in einer Notsituation befinden, sollten Sie sich bei nahegelegenen Schlüsseldiensten nach den Preisen erkundigen. Es ist nie verkehrt, wenn Sie wissen, was Sie zahlen müssten im Fall der Fälle. Bedenken Sie aber, dass bei Sonn- und Feiertagen auch Zuschläge anfallen. Diese sollten selbstverständlich ebenfalls vorab am Telefon besprochen werden.

Was tun, wenn man bereits bezahlt hat?

Sollten Sie bereits eine ungültige Rechnung bezahlt haben, dann empfiehlt sich eine Erstberatung bei der Verbraucherzentrale. Eine Erstberatung kostet 16 Euro. Dieses Geld ist gut angelegt, da Sie hier umfassend beraten werden. Im Fall des Falles würde die Verbraucherzentrale sich auch um diesen Fall kümmern.

Überlegtes Vorgehen kann Geld sparen

Wenn Sie überlegt an diese Situation gehen, dann können Sie im Vergleich viel Geld sparen. Rufen Sie nicht überstürzt den Schlüsseldienst, sondern vergewissern Sie sich davor auch, ob ein Schlüssel nicht vielleicht beim Nachbarn ausliegt. Vielleicht haben Sie auch einen versteckten Ort für den Schlüssel.

Sollte ein Mitbewohner über einen Schlüssel verfügen, dann warten Sie ab, bis diese Person wieder zu Hause ist. Durch einen Anruf oder Textnachricht können Sie auf Ihre Situation aufmerksam machen. Natürlich ist es immer peinlich, seinen Schlüssel zu verlieren oder in der Wohnung liegenzulassen. Es ist aber ganz normal und vielleicht auch schon jeden passiert.

Einzig vermeidbar ist, einen dubiosen Schlüsseldienst zu rufen, der im Endeffekt mehr Geld verlangt als ihm eigentlich zusteht. Für das bloße Öffnen der Tür, was innerhalb weniger Augenblicke geschehen ist, kann er keine 350 Euro verlangen. Das ist ein klassischer Wucherpreis — trotz An- und Abfahrtskosten.

Welcher Dienstleister ist am besten?

Welcher Schlüsseldienst in Chemnitz? Welcher in Hamburg? Welcher in München? All diese Fragen können nicht pauschal beantwortet werden. Jeder Dienstleister ist im Prinzip identisch. Es handelt sich immer um dieselbe Arbeit.x

Wichtig ist nur, dass es sich um ein lokales Unternehmen handelt. So laufen Sie zwangsläufig nicht ins offene Messer. Ein Unternehmen Vorort steht immer unter einer sozialen Kontrolle. Sie wollen alle nicht, dass Sie Ihren Ruf verlieren. Das ist immer besser, als ein Unternehmen aus mehreren Kilometern oder „Schein-Unternehmen“.

In unserem Blog wird es künftig weitere Ratgeber zu allen Themen geben. Unseren Fokus legen wir aber weiterhin auf Haushalt und Küchen.